TERMIN VORMERKEN!!

19.05.2016


    KERZELL - SPORTPLATZ 
    FREITAG  
1. JULI 2016


 2indexlogo4


     KERZELL -  SPORTPLATZ
     FREITAG     1. JULI 2016



Ereignisreiches Fussball-Wochenende in Kerzell

19.05.2016


Freitag, 20.05.
18.30 AH Kerzell/Löschenrod- AH Dirlos/Pilgerzell

Samstag, 21.05.16
15.oo C-Jgd. Rippberg - VfL Kassel

Sonntag, 22.05.16
11.oo B-Jgd. Rippberg - JFV Fulda
13.15 Kerzell/Löschenrod II gegen FT Fulda II
15.oo Kerzell I gegen Löschenrod I



Letztes Heimspiel der Saison

19.05.2016


 Wappen ideal 300dpi   VS.  Lö


 


Liebe Fußballfreunde!

Am Sonntag, 22.05.2016 um 15:00 findet das letzte Heimspiel  der laufenden Saison statt.
Unsere 1. Mannschaft trifft auf die Elf unserer Nachbarn, der SG Löschenrod.
Die zweite Mannschaft SG Kerzell/SG Löschenrod spielt um 13:15 gegen FT 1848 Fulda II.



Wir freuen uns auf Euren Besuch!


 



Helvetia mit starkem Endspurt

15.05.2016


Die SG Kerzell hat beim Tabellen-13. SV Schweben einen 2:1 (0:0)-Sieg gefeiert und hat damit verhindert, dass der Haimbacher SV schon am Samstag vom Sofa aus Meister wird. Im Rennen um Platz zwei war es ein enorm wichtiger Sieg. Die Helvetia liegt mit drei Punkten Vorsprung vor dem Dritten Hosenfeld.

„Es war ein schwieriges Spiel“, sagt Kerzells Spielertrainer Heiko Rützel. In der ersten Halbzeit waren die Gäste die bessere Mannschaft und hatten drei sehr gute Torchancen unter anderem durch Raphael Witzel. Die Hausherren wurden nur durch Standards gefährlich, von denen sie in der 61. Minute einen zum 1:0 verwerteten. Mirco Kekule traf in der 61. Minute per Freistoß aus 20 Metern. Der Ball flog zunächst gegen den Innenpfosten, dann gegen Keeper Dennis Hohmann und schließlich ins Tor. „Wir hatten dann einen kleinen Hänger, haben uns aber relativ schnell wieder aufgebäumt. Da muss man der Mannschaft ein Kompliment machen, wie die zurückgekommen ist“, so Rützel. In der 81. Minute traf Raphael Witzel nach schöner Vorarbeit von Hysen Haxhiu und Timo Hasenauer. Vier Minuten später köpfte Sebastian Heiner nach einer Ecke von Christian Wess zum 2:1 ein.

Tore: 1:0 Mirco Kekule (61.), 1:1 Raphael Witzel (81.), 1:2 Sebastian Heiner (85.)


Schiedsrichter: Meiko Becker (Kefenrod)


Zuschauer: 200.





Kerzell holt Iordache und Herzog

14.05.2016



In der Fußball-Kreisoberliga Süd dreht sich das Personalkarussell: Mit Alexandru Iordache vom SV Brand und Lucas Herzog vom JFV Viktoria Fulda zog die SG Kerzell die Neuzugänge Nummer vier und fünf an Land. Auf der anderen Seite wird, nach Spielertrainer Heiko Rützel (Eichenzell) und Dennis Hohmann (Karriereende), auch Christian Wess den Verein verlassen. „Lucas hat bei uns in der Jugend gespielt und hat einige Kumpels hier“, sagt Claus Heiner aus dem Kerzeller Führungsteam: „Der Kontakt zu Alexandru Iordache ist ebenfalls über persönliche Verbindungen zustande gekommen.“ Beide Spieler sind noch sehr jung, Herzog dürfte auch in der kommenden Saison sogar noch bei den A-Junioren spielen, Iordache ist 18 Jahre alt, flexibel einsetzbar und traf in der laufenden Saison sieben Mal. „Unser neuer Trainer Michael Jäger ist ja auch Stützpunkttrainer, er hat uns gesagt, dass er gerne auch mit jungen Leuten zusammenarbeiten will, und von daher passt das sehr gut“, meint Heiner. Beide Neuzugänge sollen dann auch in der ersten Mannschaft zum Einsatz kommen. „Wir planen für die Kreisoberliga“, macht Heiner nochmal deutlich: „Wenn wir über die Relegation noch aufsteigen, werden wir damit auch umgehen, aber der Weg dahin ist noch weit. Der zweite Platz ist uns, auch bei drei Punkten Vorsprung, keineswegs sicher.“ Zudem spiele die Helvetia noch gegen die im Kampf gegen den Abstieg steckenden Schwebener und gegen Löschenrod. „Wir haben zwar bei der zweiten Mannschaft eine Spielgemeinschaft mit Löschenrod, aber ich bin mir sicher, dass uns in dem Spiel nichts geschenkt wird“, sagt Heiner. Bereits bekannt war, dass Marcel Hein (Borussia Fulda), Dirk Kress (Thalau) und Halil Tafolli (Eichenzell) sich der SGK anschließen. „Was wir sehr bedauern, ist, dass uns Christian Wess verlassen wird, er geht nach Büchenberg“, verkündete Heiner den dritten Abgang.

 




Schweres Spiel in Schweben

14.05.2016



 Kerzell möchte gerne in Schweben den nächsten Schritt in Richtung Aufstiegsrunde machen. "Platz eins ist abgeschrieben bei vier Punkten Rückstand, aber wir wollen zusehen, dass Hosenfeld nicht näher an uns heranrückt“, gibt Kerzells Spielertrainer Heiko Rützel die Marschroute für das vorletzte Auswärtsspiel der Saison in Schweben vor. Die SG Kerzell ist  topmotiviert, so erwartet Rützel allerdings auch den Gegner: „Für Schweben geht es noch um viel und das ist eine gute Mannschaft. Warum es da in der Rückrunde nicht so lief, weiß ich nicht, aber wir schauen nur nach uns. Das wird jedenfalls kein Gegner wie Kressenbach, für den es um nichts mehr geht, die werden uns alles abverlangen.“ Während Rützel selbst mit Adduktorenproblemen weiterhin auszufallen droht und Christoph Wehner nicht mit an Bord ist, fordert der 33-Jährige vom Rest des Kaders eine Leistungssteigerung: „Wir haben gegen Kressenbach kein gutes Spiel gemacht, da müssen wir ein ganz anderes Gesicht zeigen.“



 






Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87

Aktuelle Ergebnisse
Kommende Spiele

Webseite JSG Rippberg

Das Wappen der JSG Rippberg

I. meiste Tore seit 08/09


II. meiste Tore seit 08/09

Copyright @ 2018 SG Helvetia Kerzell