Tolle Stimmung bei der Fremdensitzung in Kerzell

28.02.2011



Bei der Fremdensitzung, die gemeinsam von der SG Kerzell und dem Kerzeller Karnevalverein ausgerichtet und von Lutz Wehner organisiert wurde, hatten die Vereine viele altbekannte (manche leider zum letzten Mal), aber auch neue Talente auf die Bühne im Kerzeller Bürgerhaus geholt.


Für die richtigen Töne beim Einmarsch der Tollitäten sorgten die Löschenröder Schoppebläser. Umjubelt begrüßt wurden Prinz Joggi VI. der fischende Vertreter und Prinzessin Elke VI. von Tanz und Finanz (Joachim und Elke Witzel). Auch das
Kinderprinzentrio Prinzessin Finja, die tanzende Fee vom MHD, Prinz Fabius, der
Flügelflitzer von Schmidds und Prinz Adrian, das Sturmtalent, das morgens gern mal länger pennt, freute sich, so viele Gäste im Bürgerhaus zur Fremdensitzung, die in diesem Jahr unter dem Motto ?Einfach tierisch? gestellt war, zu begrüßen.
Mit Charme und Witz führte Timo Hasenauer durch das bunte Programm, das die Jüngsten des Vereins, die Gänseblümchen, mit ihrem unterhaltsamen Tanz eröffneten. Manege frei hieß es dann für die ?Star Girls? mit ihrem Showtanz ?Zirkus?. Und die Red Angels
präsentierten ihren schwungvollen Gardetanz.

Fast ist es schon Tradition, dass Florian Weß als Erster in die Bütt steigt. Und so begeisterte er als Stadtstreicher und erzählte Anekdoten aus seinem Leben als solcher. In ihrem Sketch gewährten Annette Müller und Elke Hasenauer alias das Prinzenpaar Elke und Joggi einen, wenn vielleicht nicht ganz authentischen, so doch immerhin sehr unterhaltsamen, Einblick in ein privates Wochenende des Paars.
Hoch ging es her, als sich Ralph und Michaela Kramm als Teufel und Engel ein Wortgefecht lieferten. Als Frauenversteher betrat Ortsvorsteher Horst Hainer die Bütt und plauderte über seine Erfahrungen mit dem weiblichen Geschlecht und fand: ?Frauen sind im Allgemeinen nicht so schlimm wie man vielleicht meint.?

Für viele Lacher sorgten Michaela Kramm und Harriet Witzel, als sie das
Lied ?Homebanking? performten. Die kfd-Frauen ließen bei ihrem Tanz ?Let's Bomb? vor allem ihre Brustmuskeln tanzen und erstürmten damit die Herzen des Publikums. In die Eiszeit entführte die Showtanzgruppe die Zuschauer bei ihrer Darbietung. Als Restmülltonne, Briefkasten, Altkleider- und Altglasscontainer verkleidet zeigten Ralph Kramm, Christoph Jestädt, Marcus Weß und Steffen Reith, dass sie über das Ortsgeschehen bestens informiert sind. Mit kuriosen Fällen musste sich Christoph Weß als Arzt, dem die Kerzeller vertrauen, herumschlagen. Der musikalische Sketch des Elferrats und der Elferratsfrauen ?Die Fischerin vom Bodensee? strapazierte die Bauchmuskeln der Narren. Nach 16 Jahren verabschiedet sich die Präsidentengarde zum Ende der Kampagne. Zum Abschied ließen sie die Zeit in einem kleinen Rückblick noch einmal Revue passieren.
Anschließend traten sie auf und ließen sich vom Publikum feiern. Tränenreich wurde dann der Abschied von der Männertanzgarde ?Pötschedäpper?, die nach 15 Jahren nach dieser Kampagne ihre aktive Bühnenzeit beenden. An diesem Abend zeigten sie noch einmal, was in ihnen steckt, aber das Publikum wollte auch nach zwei Zugaben die Jungs nicht einfach gehen lassen.

Bildergalerie 1: http://www.eichenzell-aktuell.de/einzelansicht/news/2011/februar/fremdensitzung-in-kerzell-lets-bomb-und-muellcontainer-fotos.html

Bildergalerie 2: http://www.eichenzell-aktuell.de/einzelansicht/news/2011/februar/bildergalerie-2-von-der-fremdensitzung-in-kerzell.html


Fremdensitzung in Kerzell

23.02.2011


Die Kerzeller 1. und 2. Fußballmannschaft, sowie der Karnevalsverein, mit Prinz
Joggi VI. der fischende Vertreter und seine Lieblichkeit Prinzessin Elke VI. von
Tanz und Finanz mit dessen Gefolge, laden am kommendem Samstag, den
26.02.2011 ab 19.29 Uhr zur Fremdensitzung im Kerzeller Bürgerhaus ein.

Bei den zahlreichen Tänzen, Vorträgen und Büttenreden werden an diesem
Abend die Präsidentengarde und die Pötschedäbber zum letzten Auftritt
angesagt werden. Die schon seit langem, weit über Fuldaers Grenzen
bekannten Gruppen, werden sich nach jahrelanger und harter ,,Arbeit?? ihren
Bühnenruhestand gönnen und hoffentlich noch einmal den Saal so richtig
einheizen. Auch haben wir keine Kosten und Mühen gescheut, den einen
oder anderen ,,Alten?? Karnevalisten nach vielen Jahren wieder auf der Bühne
präsentieren zu können. Das diesjährige Motto der Veranstaltung ist ,,einfach
tierisch??. Am Ende des Abends wird das originellste Kostüm prämiert.

Vorverkauf ist nicht möglich. Karten sind ab 18.00 Uhr des gleichen Abends
für 6 Euro erhältlich. Für den Kampf gegen Hunger und Durst sind wir bestens
gewappnet.

Allen Gästen wünschen wir einen wunderschönen und humorvollen Abend.


Lars Hohmann wird Spielertrainer in Kerzell

07.02.2011



Nachdem sich die Helvetia und Coach Goran Gajic einvernehmlich darauf verständigt haben den Vertrag nach Ablauf der Saison 2010/2011 nicht zu verlängern, konnte Lars Hohmann verpflichtet werden, der derzeit noch beim TSV Rothemann aktiv ist.

Der Verein suchte einen offensivstarken Mittelfeldakteur als Spielertrainer und ist sehr froh mit Lars Hohmann einen Spieler gefunden zu haben, der dies bereits seit vielen Jahren höherklassig bewiesen hat. Die Verantwortlichen in Kerzell sind überzeugt, dass Lars die gute Arbeit von Goran Gajic weiterführen wird.
An Spekulationen über weitere Verpflichtungen möchten wir uns nicht beteiligen, da diesbezüglich noch keinerlei Aktivitäten erfolgt sind. Wir werden - wie in der Vergangenheit - dann über Neuzugänge informieren wenn diese unter Dach und Fach sind.


Trainerwechsel bei der SG Kerzell zur neuen Saison

01.02.2011




Die Helvetia und Coach Goran Gajic haben sich einvernehmlich darauf verständigt den Vertrag nach Ablauf der Saison 2010/2011 nicht zu verlängern. Goran Gajic übernahm
die Mannschaft Ende September 2008 in einer sehr schwierigen Situation. Es ist ihm hervorragend gelungen die vielen sehr jungen Eigengewächse zu integrieren und zu einem Team zu formen, das 2010 den Wiederaufstieg in die Kreisoberliga schaffte. Auch in dieser Klasse spielt das Team eine recht gute Rolle. Der Verein ist Goran Gajic sehr dankbar für seine überaus erfolgreiche Arbeit, wünscht dem Coach noch eine glückliche Hand in der Rückrunde und viel Glück für die Zukunft.


Weihnachtsgruß 2010

23.12.2010


Am Ende dieses für unseren Verein sehr ereignisreichen und
erfolgreichen Jahres möchten wir uns für die vertrauensvolle
und angenehme Zusammenarbeit ganz herzlich bedanken.
Danke sagen möchten wir allen unseren Freunden und
Sponsoren für Ihre großzügige Unterstützung, wir freuen uns
auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

Wir wünschen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, viel
Glück, Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr.
Für den Vorstand
Engelbert Hasenauer 1. Vorsitzender


Weihnachtsdisco am Samstag 18.12.10

14.12.2010


Am nächsten Samstag (18.12) findet die alljährliche Weihnachtsdisco im Kerzeller Sporthaus statt.

Getränke kosten:
Hüte/Bier 1,50€
Weizen: 2,00€

Der Eintritt ist frei.

Die Party beginnt ab 20.30 Uhr


Weihnachtsfeier am Freitag, 10.12.2010

12.12.2010


Nach der Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden Engelbert Hasenauer startete das
Programm mit weihnachtlichen Weisen, vorgetragen von Niklas Witzel auf seinem
Keyboard. Der Kinderchor Melody, unter der Leitung von Salomon Ebert schloss sich mit
schönen Liedvorträgen an.
Danach folgte ein gemeinsames Abendessen vom leckeren Buffet.
Spieler, Trainer und Verantwortliche der Helvetia bekamen dann vom Nikolaus
ordentlich ?die Leviten gelesen?. Thomas Hasenauer gefiel mit seinen treffenden Versen
und musste mit seinem Assistenten Patrick Hasenauer als Knecht Ruprecht auch das ein
oder andere Schnäpschen genießen.
Die Bekanntgabe des Spielers des Jahres 2010, bei der Helvetia Tradition seit 1974
nahm Peter Trapp vor.
Nachdem Peter ankündigte, der Spieler des Jahres wohne nicht in Kerzell und sein
Herz schlage für die Roten, war klar das die Wahl in diesem Jahr auf Sebastian Heiner
gefallen war, der in der Tat nicht in Kerzell wohnt aber seit dem Tag seiner Geburt
Mitglied der Helvetia ist, seit seinem 5 .Lebensjahr für Kerzell die Stiefel schnürt und in
Kerzell sein Herz nicht nur an die Helvetia verloren hat.

Im Anschluss fand noch eine Verlosung schöner Preise statt. Ralph Kramm hatte sich
wie in jedem Jahr wieder einiges einfallen lassen. So galt es die Schuhgrößen von
10 noch auszusuchenden Personen zu schätzen und eine Prognose hinsichtlich eines
Würfelergebnisses abzugeben. Die ganze Sache verlief sehr lustig und rundete das
vorweihnachtliche Programm ab.

Die Verantwortlichen hatten sich wie immer viel Arbeit bei der Dekoration und der
Gestaltung der Feier gemacht und weder Kosten noch Mühen gescheut und so für einen
wirklich schönen Abend gesorgt, schade dass dennoch einige Plätze frei blieben.







Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84

Aktuelle Ergebnisse
Kommende Spiele

Webseite JSG Rippberg

Das Wappen der JSG Rippberg

I. meiste Tore seit 08/09


II. meiste Tore seit 08/09

Copyright @ 2017 SG Helvetia Kerzell